Die Autorin schreibt Lyrik und Prosa.

LYRIK:

 

Nicht nur in gemalten farbenreichen Bildern, sondern auch auf literarischem Weg versucht Martina Lukits-Wally ihre Gedanken, Gefühle und Stimmungen, Erinnerungen, Eindrücke und Erfahrungen wiederzugeben.

So setzt sie die Wahrnehmung von Lebensmomenten und die damit verbundenen Emotionen mit der Kraft ihrer Worte in lyrische Verse um.

Ihre Gedichte sollen dem Leser die Vergänglichkeit des Menschen, die Kürze seines Lebens und somit die Kostbarkeit jedes Augenblicks bewusst machen.

Ihr erstes Gedicht in einfachen Reimen schrieb sie bereits als Volksschülerin.

Bereits In den 1980-er Jahren wurden einige ihrer Gedichte in Niederösterreich-Zeitschriften veröffentlicht.

1983: Veröffentlichung des Gedichtes "Winternacht" im Büchlein "Der Lehrer als Künstler", Lyrik NÖ. Lehrerdichter

1985: 1. Lyrikband "Träumerei und Wirklichkeit"

1986: Veröffentlichung einer Reimspielerei im Schulbuch für den Deutschunterricht: "Lebendige Sprache 2"

1993: 2. Lyrikband "Gefangene der Zeit"
Einige Gedichte darin wurden von OSR Gerhard Hofmann aus Hirschbach (verst. 2009) vertont, wie z.B. "Die alte Mühle", "Du kleines Fischerdorf", "Heimat", "Die große fremde Stadt", u. a. Die Lieder werden von Waldviertler Chören nach wie vor gerne gesungen.


2009: 3. Lyrikband "Bilder des Lebens", 80 Seiten

Auf Wunsch treuer Leser enthält er sowohl Verse aus dem 1. und 2. Band, aber auch neue Gedichte und Ideen.

Dieses Buch ist eine lyrische Gedankenreise vom Gestern durchs Heute bis ins Morgen und soll den Leser zum Nachdenken und Innehalten in der heutigen - ziemlich hektischen - Zeit anregen.  

Aufgelockert wird das Buch durch Illustrationen selbst gemalter Bilder, Bilder in den bunten Farben des Lebens.

Einige Restexemplare können Sie noch in der Ateliergalerie Tinette erwerben. Mail: martina@lukits.at. Der Preis beträgt € 12,- (zzgl. Versandkosten)

Leseproben: Lyrikbände

 

Weitere Veröffentlichungen:

    Veröffentlichungen im net-Verlag, u.a. auch der Kurzkrimi "Das Leichenquartett" in der Anthologie "Mord aus Rache"

 

PROSA:
 

 

4 Bücher im Verlag Berger & Söhne, Horn:

"Schnappschüsse superspezial", Außergewöhnliche Geschichten von A-Z, Verlag Berger & Söhne, Horn, 2011
Taschenbuch, 140 Seiten, (ISBN 978-3-85028-517-9)


Von Stabreim-Sprechübungen inspiriert, entstand eine buchstäblich buchstabenreiche Sammlung von außergewöhnlichen Kurzgeschichten von A bis Z, Parodien auf aktuelle Werbespots und einigen ungewöhnlichen Dialogen, sprachlich experimentell mit dem Stilmittel der Alliteration (alle Wörter einer Geschichte beginnen mit demselben Buchstaben), inhaltlich humorvoll gesellschaftskritisch.

Seitenweise superspezielle Schnappschüsse von typischen Charakteren unserer heutigen Gesellschaft, satirische Seitenblicke auf lauter liebenswerte, lustige, lebensfrohe Leute!
Welch wortreiches witziges Wagnis! Wirklich wahr! Was wollen wir wetten?

 

Leseproben aus "Schnappschüsse superspezial"

Hörprobe vom 11.12. 2011:Gasthaus Schüsselwirt, Gmünd: Schauspieler Michael Reiter las mit Schüsselwirtin Petra Traxler den Dialog  "Wundervolle Weihnachtszeit" aus "Schnappschüsse superspezial". Welch wunderbare Werbung!

 

11.1.2012:

Bericht in der NÖN-Ausgabe Bezirk Gmünd von Harald Winkler: "Buchstabe im Mittelpunkt".

30.1.2012:

 

Rezension zum Buch "Schnappschüsse superspezial" vom literarischen Markt in Buchbesprechungen in Frankfurt/Main.

 

Kinderbuch "LOLO, der Papagei" mit Illustrationen von Vivienne Winkelbauer (geb. 1997),
gebundene Ausgabe, 44 Seiten, Verlag Berger & Söhne, Horn, 2013
(ISBN-978-3-85028-611-4)

 

 

 


 "Das Tor zur Vergangenheit": Neun schicksalhafte Erzählungen nach wahren Begebenheiten aus dem Umfeld der Autorin, Taschenbuch, 124 Seiten, Verlag Berger & Söhne, Horn, 2014
(ISBN-978-3-85028-703-6)

 Rezension vom literarischen Markt in Buchbesprechungen in Frankfurt/Main.

 Bericht in den Gmünder Stadtnachrichten, März 2015

 


"Höllische Himmelfahrten": Kuriose Kurzkrimis, die anders als alle anderen sind.
Taschenbuch, 232 Seiten, Verlag Berger & Söhne, Horn, 2017
(ISBN-978-3-85028-792-0)

 Bericht in den Gmünder Stadtnachrichten, Mai 2017

Rezension vom literarischen Markt in Buchbesprechungen in Frankfurt/Main.